Kettlebell Fitness Athletics - Best of 2014

Kettlebell Fitness Athletics - Best of 2014

„Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muß auf Wechsel gefaßt sein.“ - Goethe

Hätte 2014 ein Motto, es wäre Veränderung.

Liest du hier schon ein paar Jahre mit, weißt du ja bereits dass ich ein Freund von Veränderung bin. Einer meiner Glaubenssätze ist, Veränderung ist immer gut.

Neben vielen Konstanten gab es also auch in diesen Jahr wieder reichlich Veränderungen.

Die Größten waren diese hier:

  1. Kettlebell Weimar wurde zu Kraft- und Bewegungsakademie Erfurt
  2. Aus RKC I wurde RKC II und kurz danach RKC Team Leader
  3. Kettlebell Fitness Athletics der Blog wurde nach und nach zu Vereinfache Dein Training
  4. Die Roadtour Munich Kettlebells und Kettlebell Fitness Athletics wurde zu Fitness Hoch 3

Diese vier Veränderungen hatten und haben es in sich.

#1: Mitte des Jahres zogen wir von Weimar nach Erfurt und aus Kettlebell Weimar wurde Kettlebell Erfurt. Etwa zeitgleich gründete die Kraft- und Bewegungsakademie München. Da das Konzept der Kraba sehr gut zu der Arbeit in Weimar passte, war es nicht schwer mich davon zu überzeugen ein Teil der Kraba in Deutschland zu werden.

Seit dem ersten Juli wächst die Kraba München und Erfurt und ich bin mir sicher, dass wir nicht die einzigen Studios mit dieser einzigartigen Mischung aus Kraft- und Bewegung bleiben.



Mehr Infos zum Umzug nach Erfurt: Was ist los auf Kettlebell Fitness Athletics?

#2:
Auch wenn andere Trainingssysteme, Geräte und Philosophien in meinem Training zum Einsatz kommen, bin ich doch mit Herz und Seele "Kettlebeller". Da in diesem Jahr meine Zertifikation zum RKC I auslief, fiel mir die Entscheidung leicht den RKC II nachzulegen. Ich hätte mich auch Re-Zertifizieren können jedoch hatte ich das Gefühl den nächsten Schritt gehen zu müssen.


Rückblickend war dies eine der wertvollsten Entscheidungen dieses  Jahr. Der RKC II Workshop unter Max Shank war eine der besten Ausbildungen die ich in den letzten Jahren besucht habe.



Mehr Infos zum RKC II Workshop: Erste RKC Level II Zertifikation in München 2014

#3: Mit Vereinfache dein Training habe ich Anfang des Jahres einen zweiten Blog gestartet. Irgendwie hatte ich das Gefühl ich bräuchte noch eine Plattform, um mich mit anderen über Training und den passenden Lifestyle auszutauschen.

Da dieser Blog hier eher wie ein persönliches Tagebuch für mich ist, konnte ich mit Vereinfache Dein Training noch einmal anders beginnen.

Das ist auch der Grund warum ich hier nicht mehr so viel schreibe. Alleine im Dezember sind auf Vereinfache Dein Training sechs Artikel online gegangen. Dazu kommt dann noch der ein oder andere Gast Artikel auf anderen Seiten.



Mehr Infos zu Vereinfache Dein Training: Vereinfache Dein Training

#4: Nach der erfolgreichen Road Tour zusammen mit Steven von Munich Kettlebells im Jahre 2013, haben wir dieses Jahr einen drauf gesetzt.

Mit den Fitness Hoch 3 Events waren wir in ganz Deutschland unterwegs und haben die Teilnehmer in den Systemen Primal Move, Progressive Calisthenics und RKC Kettlebell unterrichtet.

Das Feedback der Seminare ist unglaublich. Wir kommen mit vielen motivierten und starken Leuten zusammen. Auf diesem Weg sind dieses Jahr viele neue Freundschaften entstanden und ich konnte Bekannte persönlich treffen die ich vorher schon ein paar Jahre aus dem World Wide Web kannte. :)

Für 2015 ist schon einiges in Planung. Vielleicht sehen wir uns in deiner Stadt.



Mehr Infos zu den Fitness Hoch 3 Events: Fitness Hoch 3

Meine Highlights:

Neben den eben genannten gab es noch einige persönliche Highlights dieses Jahr.

Besuch aus Amerika

Anfang des Jahres hatte ich Besuch aus Amerika. Zwei Kettlebell-Begeisterte aus Nashville mit Verwandten in Weimar haben für ihren Urlaub ein Kettlebell Gym gesucht in dem sie trainieren können.

Da mein Team und ich die einzigen sind die professionelles Kettlebell Training in Thüringen anbieten, landeten sie natürlich bei uns. Eigentlich haben wir nur eine Schnupperstunde ausgemacht um den Ist-Zustand zu checken. Daraus geworden ist eine Freundschaft und neue RKC Instruktorin. Nadja hat 2014 gerockt. :)



Hier ist der Eindruck unseres Trainings von Nadja:

„My husband Scott and I live in Nashville,TN and we have been working out with Kettlebells since about 4 years now.
The last 2 years we were preparing ourselves to become HKC and eventually RKC certified.
We were in the middle of our training, but planning a visit to my family in Weimar,Germany, so I thought, let me find a Kettlebell gym around that area. To be honest, I didn't have much faith, since our towns around that area are not that big.
But what do you know ? Sebastian jumped right of the page! I thought it was a God wink !
I called him and told him about us and we set up right away sessions to train.
We didn't know what to expect, but we were really excited!
Oh My is a big understatement! Now being an RKC Instructor myself, looking back I would say it was just like an RKC workshop !
Sebastian is an excellent trainer and he is very thorough and doesn't let you get away with any wrong movement patterns. In a positive and encouraging way he explains in easy to understand words how to master certain movements.
He can answer every question you have and we loved his way of using analogy of clarifying the harder things to master.
He is a great trainer, calm and professional.
We love to learn more from him, especially in Primal Movement and PCC, which he introduced to us as well.
I would have rather spent all two weeks training with him instead of visiting all my siblings (-: well.......Family is important too (-:
See you in the States , my friend“
Scott & Nadja

Artikel auf Dragon Door

Nachdem ich diverse Gast Artikel dieses Jahr geschrieben habe, ist dieser hier etwas besonderes für mich. Hättest du mir vor ein paar Jahren erzählt, dass ich mal einen Artikel auf Dragon Door veröffentliche, hätte ich dich nur müde angelächelt und für verrückt erklärt.

Naja... dieses Jahr war es dann doch soweit. :)

Blog Artikel auf Dragon Door: Successful Training with Kettlebells–Four Things to Consider

Eigener Coach

Ein besonderes Highlight (eher weil ich stolz auf mich bin) gab es am Ende des Jahres. Ich hatte mich dazu entschieden meine Trainingspläne nicht mehr selbst zu schreiben.

Von außen betrachtet, gab es vielleicht nur wenig Anlass dazu, weil die Performance im Training kontinuierlich nach oben geht. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass es mit einem erfahrenen Trainer, der meine Ziele kennt, schneller geht. Mal ehrlich, ich predige immer wie viel Zeit es spart jemanden an seiner Seite zu haben der einen unterstützt. Dieser Schritt war also längst überfällig.

In Moritz Rammensee habe ich den perfekten Coach gefunden. Ich kenne ihn seit meiner HKC Ausbildung und war mit ihm beim RKC in Ungarn. Ich weiß ziemlich genau wie er tickt und nachdem er mir auch beim RKC II dieses Jahr mit Rat und Tat zur Seite stand, habe ich ihn eiskalt gefragt ob mein Coach sein möchte.

Nach ein paar Wochen auf seinem Plan kann ich bereits sagen, dass es eine super Entscheidung war. :) 



Lernen und Lesen

Mit der Entscheidung 2014 den Fernseher abzuschaffen, stand der Kindle voll im Mittelpunkt. Das ist das Einzige worüber ich mich dieses Jahr ärgere. Ich hätte das Teil schon vor Jahren abschaffen sollen. In diesem Jahr habe ich über 50 Bücher gelesen. Doppelt so viele wie in den Jahren davor.

Meine Favoriten: Total Recall von Arni, Choose yourself von James Altucher, A day in the life of a minimalist von Joshua Fields Millburn

Das beste Programm (noch ganz frisch) in meinen Augen: Ulitmate Athleticism von Max Shank

Hier sind die meistgelesenen Blogposts aus diesem Jahr:

Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

P.S. Hier noch ein Tipp für 2015



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen